Bereich Jagdliches Schießen

Obmann Schießwesen
Dietmar Wilkes

48734 Reken

Tel.: 02864 – 4332
Mobil: 0173 – 2628166
E-Mail: scs@dhwilkes.com

Termine 2021

da aus gesundheitlichen Gründen unser Schießobmann Dietmar Wilkes in diesem Jahr ausfällt, organisiern Sebastian Lindfeld und Andreas Dehling in Vertretung die diesjährigen HG Übungsschießen und sonstige Veranstaltungen rund um das Schießwesen

hier die aktuellen Termine

Termin Hegeringschießen
04.09.2021 von 09:00 Uhr – 12:00 Uhr in Flamschen
Es konnten wieder einige Sponsoren gewonnen werden, somit gibt
es in diesem Jahr wieder atraktive Preise zu vergeben
als Beispiel:
Einladungen zur Treib. – Drückjagd
Bitte bringt in diesem Jahr eure eigenen Waffen mit um am Schießen teilzunehmen

HG Übungsschießen
22.07.2021 17:30 Uhr – 20:00 Uhr Höwing Stand
26.08.2021 17:30 Uhr – 20:00 Uhr Trap Stand
23.09.2021 17:30 Uhr – 20:00 Uhr Skeet Stand

Allen viel freude uns Waidmannsheil

Der Jäger und seine Kurzwaffe

Praxisrunde und geführtes Training
Am 4 März d.J. trafen sich 7 kurzwaffenführungsberechtigte und „fortbildungswillige“ Jägersleut‘ zum Kurzwaffentraining in den modernen Räumlichkeiten des Schießstandes unserer Rekener Sportschützengruppe auf Einladung und Organisation von Dietmar Wilkes .
Die drei Grosskaliber Schiessbahnen (25m) sind in den klimatisierten Kellerräumen des Westfalia Funktions-Gebäude – schallisoliert und sicher eingerichtet.
Die Anlage ist zugelassen bis 1500 Joule, d.h. alle gängigen Kaliber .22lfb, .357, .38spez. 9mm, 45 Mag. etc. können geschossen werden. Ziel und Ergebnis Kontrolle geschieht mit einer voll elektronischen High Tec Computer Analyse, sowie Monitor-Anzeige pro Bahn (Meyton Anlage)
Die eigenen Waffen (sonst und meistens im Dornröschenschlaf) konnten also unter sachkundiger Anleitung zweier erfahrener Instruktoren in allen Belangen getestet und trainingshaft „probiert“ werden.
2 Stunden einer gelungenen Schuss-Praxis wirkte zielführend für das sichere, spätere Handhaben und Führen der Kurzwaffe in Wald, Flur und Nachsuche (Revier und ggf. Verwendung zum finalen Fangschuss**) um es mit Treffsicherheit der klagenden Kreatur anzutragen; um dem Tier auf diese Weise längere Leiden zu ersparen. Sicherheits-Aspekte inklusive.
Die positive Resonanz des Abends zeigt die gute Aufnahme solcher Übungseinheiten unter sach- und fachkundiger Anleitung, sowie die entsprechende Schiesspraxis.
In angenehmer Runde wurde im Anschluss die erlebte Erfahrung umfangreich diskutiert.
Wiederholung ist deshalb angedacht.
Wer Interesse an solchen Kursen hat, kann Dietmar Wilkes kontaktieren.
Bei Gruppenstärke ab 4, max. 7 Pers. können Individual Termine org. werden.
Auch die Sportschützenfreunde Reken freuen sich über die positive Annahme Ihrer Anlage mit den gebotenen Möglichkeiten.
** Fangschuss (Jagd)
Als Fangschuss wird in der Jägersprache derjenige Schuss bezeichnet, welcher abgegeben wird, um schwer verletztes oder nicht unmittelbar tödlich getroffenes Wild zu erlegen. Der Fangschuss steht oft am Ende einer Nachsuche oder nach einem Verkehrsunfall, bei dem Wild verletzt wurde..