Bereich Jagdliches Schießen

Obmann Schießwesen
Dietmar Wilkes

48734 Reken

Tel.: 02864 – 4332
Mobil: 0173 – 2628166
E-Mail: scs@dhwilkes.com

Termine 2020

Da eine „Gruppenorganisation“ z.Zt. aus gegeben Anlass auf dem Schießstand COE-Fla nicht sinnvoll möglich ist, sondern nur individual Termine mit  pers. Anmeldung, sind  bis auf weiteres – d.h. für 2020 – diese  abgesagt. Ergo findet am/ab 28.05. KEIN Trainingsschießen statt.
Auch der Hasenpokal zum 10.Oktober kann bei den gegebenen Umständen und Regularien nicht stattfinden.
Sollte sich die Situation in den nächsten Monaten ändern bzgl. erweiterter Möglichkeiten, werde ich zeitnah entspr. informieren.
Ihr könnt natürlich persönlich individuell -mittels Voranmeldung- Termine von ca. 1,5h (erlaubt max  2-3 Pers.) mit dem Stand ausmachen,  um im eingeschränkten Kreis Flinte zu schießen zu können
Ergo, hoffen wir auf eine baldige Lösung der Pandemie und bleiben Sie gesund.

Mit Gruß & Waidmannsheil
Dietmar (Schießobmann)

Der Jäger und seine Kurzwaffe

Praxisrunde und geführtes Training
Am 4 März d.J. trafen sich 7 kurzwaffenführungsberechtigte und „fortbildungswillige“ Jägersleut‘ zum Kurzwaffentraining in den modernen Räumlichkeiten des Schießstandes unserer Rekener Sportschützengruppe auf Einladung und Organisation von Dietmar Wilkes .
Die drei Grosskaliber Schiessbahnen (25m) sind in den klimatisierten Kellerräumen des Westfalia Funktions-Gebäude – schallisoliert und sicher eingerichtet.
Die Anlage ist zugelassen bis 1500 Joule, d.h. alle gängigen Kaliber .22lfb, .357, .38spez. 9mm, 45 Mag. etc. können geschossen werden. Ziel und Ergebnis Kontrolle geschieht mit einer voll elektronischen High Tec Computer Analyse, sowie Monitor-Anzeige pro Bahn (Meyton Anlage)
Die eigenen Waffen (sonst und meistens im Dornröschenschlaf) konnten also unter sachkundiger Anleitung zweier erfahrener Instruktoren in allen Belangen getestet und trainingshaft „probiert“ werden.
2 Stunden einer gelungenen Schuss-Praxis wirkte zielführend für das sichere, spätere Handhaben und Führen der Kurzwaffe in Wald, Flur und Nachsuche (Revier und ggf. Verwendung zum finalen Fangschuss**) um es mit Treffsicherheit der klagenden Kreatur anzutragen; um dem Tier auf diese Weise längere Leiden zu ersparen. Sicherheits-Aspekte inklusive.
Die positive Resonanz des Abends zeigt die gute Aufnahme solcher Übungseinheiten unter sach- und fachkundiger Anleitung, sowie die entsprechende Schiesspraxis.
In angenehmer Runde wurde im Anschluss die erlebte Erfahrung umfangreich diskutiert.
Wiederholung ist deshalb angedacht.
Wer Interesse an solchen Kursen hat, kann Dietmar Wilkes kontaktieren.
Bei Gruppenstärke ab 4, max. 7 Pers. können Individual Termine org. werden.
Auch die Sportschützenfreunde Reken freuen sich über die positive Annahme Ihrer Anlage mit den gebotenen Möglichkeiten.
** Fangschuss (Jagd)
Als Fangschuss wird in der Jägersprache derjenige Schuss bezeichnet, welcher abgegeben wird, um schwer verletztes oder nicht unmittelbar tödlich getroffenes Wild zu erlegen. Der Fangschuss steht oft am Ende einer Nachsuche oder nach einem Verkehrsunfall, bei dem Wild verletzt wurde..